Warum ich kein Atheist bin

Anzeigen

Kein Atheist heißt also was? Folgendes Szenario: Ein Atheist, ein Philosoph und ein Theologe befinden sich zusammen in einem dunklen Raum. Warum: Man sagt, es wäre eine schwarze Katze hier drinnen und man solle sie finden.

Der Atheist sucht erst gar nicht. Für ihn steht fest: Es gibt keine schwarze Katze in diesem Raum.

Der Philosoph tappt im Dunkeln um die Katze zu finden. Seine philosophischen Begriffe sind aber nur wie der Griff nach “Wind”.

Der Theologe schreit sofort: „Ich hab sie!“ Aber, es ist nur eine infame Behauptung!

Der Suche am nächsten kommt IMHO der, der sich zunächst mal fragt ob sich die schwarze Katze tatsächlich im Raum befindet kann! Gibt es die Katze und kann man sie wirklich finden? Wenn nicht, nun dann gilt weder das eine noch das andere. Aber es gibt keinen Grund und auch kein Anspruch darauf generell und von der einen oder anderen Seite, auf einer Meinung zu bestehen!

DAS bin ich: Ein Agnostiker, für den die – teils – schwindelerregenden Beweggründe seitens der einen oder anderen Seite keinen Sinn ergeben!

 

Klar soweit?

Empfehlenswertes zum Thema: https://ibka.org/de/presse/in-den-medien

Übrigens auch im Thema: http://www.dubiozine.de/ich-bin-ein-bright/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.